Curriculum vitae Dr. Claudia Veit

Tierärztin zu werden war Frau Dr. Veits Kindheitstraum

Schon als Kind wollte Frau Dr. Veit Tierärztin werden. Im Elternhaus lebte sie mit Katzen, Kaninchen, Farbmäusen, Eidechsen, Wellensittich und immer wieder Pflegehunden. Sie nahm ihren Katzen gefangene Mäuse ab, um sie gesund zu pflegen (was überwiegend mißlang). In der Umgebung eingesammelte und im heimischen Garten wieder freigelassene Gehäuseschnecken und „Grashüpfer“ sorgten für Ärger mit der Mutter und in dem Jahr für eine ausgefallene Erdbeerernte. Ein freiwilliges Schulpraktikum (lange vor Erfindung des BOGY) in der gymnasialen Oberstufe überzeugte ihre Eltern davon, daß der Berufswunsch „Tierärztin“ genau das richtige war.

Nach dem Abitur studierte Frau Dr. Veit an der Tierärztlichen Hochschule Hannover Veterinärmedizin. Studienbegleitende Praktika absolvierte sie in der fachtierärztlichen Kleintierpraxis Dres. Müller in Brühl bei Köln und im Tierspital der Universität Zürich in der Schweiz. Die Approbation wurde ihr vom Land Niedersachsen verliehen. Ihre Doktorarbeit fertigte sie bei Prof. Dr. Klaus Löffler an der Universität Stuttgart-Hohenheim zum Thema „Zur Röntgenuntersuchung auf Hüftgelenksysplasie beim stehenden Hund“ an (Rigorosum an der Universität Gießen, Prof. Dr. Fritsch).

Nach dem Studium sammelte Frau Dr. Veit Berufserfahrung

Frau Dr. Veit sammelte in mehreren Kleintierpraxen und -kliniken Berufserfahrung. Ihre Promotion machte sie in der Kleintierklinik der Universität Hohenheim, später arbeitete sie u.a. in der Kleintierpraxis Dres. Müller in Brühl bei Köln (Fachtierarzt Chirurgie), in der Kleintierpraxis Dr. Hannes Keintzel in Schwerte, in der Kleintierpraxis Dr. Brandenburg und in der Kleintierpraxis Dr. Arx in Ostfildern. Zuletzt war sie Assistenztierärztin in der Kleintierklinik Dr. Riggert in Hagen (Fachtierarzt Kleintiere). Nach ihren Lehr- und Wanderjahren übernahm Frau Dr. Veit 1993 die Kleintierpraxis von Frau Dr. Renate Scheele in Heidelberg-Handschuhsheim (damals hinter der Post in der Dossenheimer Landstr. 31-33). Die Praxis wurde stetitg modernisiert und erweitert. Der Umzug in die jetzigen Praxisräume erfolgte 2005.

Auch in eigener Praxis qualifizierte sich Frau Dr. Veit weiter

1995 legte sie vor der Prüfungskommission der Landestierärztekammer Baden-Württemberg erfolgreich die Prüfung zur Fachtierärztin für Klein- und Heimtiere ab. In diesem Fachgebiet ist sie weiterbildungsermächtigt.

Frau Dr. Veit ist zugelassen für Zuchthygienische Untersuchungen auf erbliche Patellaluxation (VDH/BPT) und zugelassene Gutachterin für HD (VDH/GRSK).

Sie ist Mitglied im Bundesverband Praktischer Tierärzte (BPT), in der Gesellschaft für Röntgendiagostik genetisch beeinflusster Skeletterkrankungen bei Kleintieren (GRSK) und in der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft (DVG). Als Kuratoriumsmitglied des Tierschutzvereins Heidelberg und Mitglied im baden-württembergischen Landesbeirat für Tierschutz engagiert sie sich im Tierschutz.

Lebenslanges Lernen ist wichtig. Und die Weitergabe von Wissen auch.

Insbesondere als Fachtierärztin mit Weiterbildungsermächtigung fühlt sich Frau Dr. Veit der ständigen Fort- und Weiterbildung verpflichtet. Eine Übersicht über Ihre entsprechenden Kongresse, Seminare, Webinare etc. finden Sie hier. Frau Dr. Veit lernt nicht jur selbst immer weiter, sie teilt ihr Wissen auch mit anderen. Neben den praxisinternen Schulungen hält sie Vorträge und schreibt Artikel. Eine unvollständige Übersicht finden Sie hier.